BAVARIA - Drei Nominierungen für die BAVARIA C38

Gleich mit drei Award-Nominierungen startet die BAVARIA C38 in diesjährige Wintersaison. In den USA setzten die bekannten Magazine Cruising World und Sail die BAVARIA C38 auf die Liste der Finalisten. In Frankreich nominierte das Voile Magazin die BAVARIA C38 und hat Anfang Oktober mit ihrer Jury das Boot vor La Rochelle getestet. 

Bereits bei den Awards in 2021 räumte die BAVARIA C42 gleich zwei Preise ab. Sie wurde von den fünfzehn führen Segelmagazinen zu Europas Yacht des Jahres gewählt und zur Segelyacht des Jahres in Frankreich gekürt. Wie die BAVARIA C42 überzeugte die BAVARIA C38 bisher bei allen Pressetests mit schnellen Segeleigenschaften und einem unglaublich großem Raumangebot unter Deck. Das Konzept wurde vom BAVARIA-Entwicklungsteam in Zusammenarbeit mit Cossutti Yacht Design erarbeitet. Markant das Rumpfdesign mit Chines am Heck und dem von BAVARIA YACHTS entwickelten V-Bug mit viel Volumen im Vorschiff über der Wasserlinie. 

„Chines erhöhen die Stabilität unter Segeln bei einem Krängungswinkel von 15 bis 20 Grad. Beim Design des Unterwasserschiffs kann man zusätzlich den dynamischen Effekt der Chines für einen schnelleren Wasserablauf am Rumpf nutzen. Moderne Segelboote haben oft ein sehr breites Heck und damit sehr viel Volumen hinten im Rumpf. Wenn sich nun bei Wind das Segelboot neigt und die Krängung zunimmt, kommt der Rumpf aus der Balance. Das Heck kommt weiter aus dem Wasser und der Bug wird weiter in das Wasser gedrückt. Im Resultat vertrimmt sich das Boot und der Druck auf dem Ruder nimmt zu. Ein VBug mit mehr Volumen gleicht diesen Effekt wieder aus und das Boot ist leichter zu steuern“, erklärt Maurizio Cossutti, als Yachtdesigner mit seinem Team verantwortlich für die Rumpfform.

Unter Deck eröffneten dem Entwicklungsteam von BAVARIA YACHTS der BAVARIA V-Bug und die Chines am Heck ebenfalls völlig neue Möglichkeiten der Raumausnutzung. „Durch den V-Bug haben wir auch unter Deck mehr Platz in der Bugkabine. Durch die Chines konnten wir die großen Achterkabinen etwas weiter achtern platzieren. Beides kommt dem Salon zugute, wo nun sehr bequem sieben Personen am Salontisch ihr Dinner genießen können“, erklärt Udo Erbe, verantwortlich bei BAVARIA YACHTS für die Neuentwicklung von Segel- und Motoryachten.

 

Und Platz ist unter Deck in den Kabinen wirklich. In der Eignerkabine im Vorschiff misst das Doppelbett sensationelle 1,73 x 2 Meter. Die Kojen in den Achterkabinen weisen ebenfalls für diese Bootsgröße rekordverdächtige Maße von 1,50 x 2 Meter auf. 

 

Für die individuelle Gestaltung der BAVARIA C38 bietet BAVARIA YACHTS ein 2- oder 3-Kabinenlayout an. Neben dem großzügigen Bad mit separater Dusche Mittschiffs an Steuerbord, kann ein weiteres Bad für den Eigner in der Bugkabine geordert werden. Der große helle Salon mit L-Pantry, U-Sofa, Lounge-Bank und Kartentisch ist echter Lebensraum für die ganze Crew.

 

Welchen der Awards die BAVARIA C38 gewinnt, steht ab Januar 2022 fest. www.bavariayachts.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0