Kornati Cup - Herzlich Willkommen von Klaus Pitter

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Auch wenn Vorfreude als die schönste Freude gilt, können Sie sich sicher vorstellen, dass ich mich am meisten darauf freue, die lange Pandemie-bedingte Wartefrist auf den Kornati Cup nun endlich für beendet erklären zu können. Auch wenn sich manche Rahmenbedingungen aufgrund gesetzlicher Anforderungen geändert haben, steht der Kornati Cup weiterhin für viele schöne, unbeschwerte Stunden auf dem Wasser.

 

Mit Gert Schmidleitner haben wir nicht nur einen der erfahrensten Wettfahrtleiter mit an Bord, sondern auch den Covid-Beauftragten des Segelverbandes. Auf der Website können Sie das Präventionskonzept für den Kornati Cup nachlesen.

 

Eine der Auflagen, die wir erfüllen müssen, ist die Vermeidung großer Menschenansammlungen. Dadurch war der Spielraum bei der Planung der Route, die uns von Murter nach Zut und wieder zurück nach Murter führen wird, gering. Nur in Zut haben wir die Möglichkeit die Teilnehmer auf drei Locations – ACI Marina, Restoran Festa und Konoba Sandra – aufzuteilen.

 

Mehr als sonst liegt der Fokus heuer auf dem Sportlichen - was nicht weniger reizvoll ist. Nach zwei Jahren Regatta-Abstinenz brennen Sie sicherlich auch schon wieder darauf, sich mit Gleichgesinnten auf den Wettfahrtbahnen zu messen. Dies können Sie erstmals auch in der neuen Einheitsklasse der Bavaria Cruiser 46, die aus einer Flotte von 15 baugleichen Yachten besteht und wie auch die anderen vier Einheitsklasse mit Beisegel ausgestattet sind. Die Entwicklung hin zum Segeln mit bunten Tüchern ist ungebrochen: von 74 teilnehmenden Yachten segeln nur 13 ohne Spi oder Gennaker.

 

Die sportliche Bedeutung des Kornati Cups wird auch dadurch unterstrichen, dass unsere Partner Bavaria und Dufour mit eigenen Werft-Teams vertreten sind. Romain Motteau, der stellvertretende Generaldirektor von Dufour und Fountain Pajot, wird mit Designer Umberto Felci auf der brandneuen Dufour 470 Performance antreten. Die Bavaria-Crew segelt in der Einheitsklasse und wird vom neuen CEO und langjährigen Segler Marc Diening unterstützt.

 

Wie gewohnt wird der Kornati Cup auch wieder medial in Wort und Bild vom Yachtrevue- und Yachtfilm-Team begleitet. Tägliche News vom Regattageschehen finden Sie auf unserem Blog, ein gedrucktes Best-of wird Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung auf dem Postweg zugeschickt. Sowohl die Eröffnung als auch die Siegerehrung werden per Live-Stream übertragen und können von Familie und Freunden zu Hause mitverfolgt werden.

 

Zum Schluss noch eine große Bitte: Wir möchten mit dem Kornati Cup ein Signal senden, dass Segelregatten auch zu Pandemiezeiten eine sichere Angelegenheit sind. Wir haben alle nichts davon, wenn Fotos von allzu ausgelassen feiernden Seglern auf Social Media den nautischen Tourismus in ein schlechtes Licht rücken und die Segler als Covid-Treiber verantwortlich gemacht werden. Ich hoffe auf Ihr Verständnis und Ihre Kooperation.

 

Ich wünsche Ihnen viel Spaß, sowie faire Wettfahrten und Gesundheit!

 

Ihr Klaus Pitter 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Frank Walther (Mittwoch, 13 Oktober 2021 22:43)

    Hallo Klaus, ich beobachte Euren Segel-Spass bei der Offshore Challenge, und hoffe, Ihr lasst uns für nächste Woche auch noch etwas Wind übrig!? Wir alle hoffen nach 2 Jahren Regatta-Abstinenz auf
    einen Jubiläums - würdigen 20. Kornati-Cup, und trotz aller Corona- Vorsicht auf entspr. Segler-Hook
    u. Steg-Party; m.E. nach sind alle Cockpits ü. 2m ausainander, ebenso die Passarellas lang ;-))
    "handbreit", Frank