Same same, but different

Nach einer längeren Wartepause führte eine weitere Leichtwind-Langstrecke zurück nach Murter

Auf der Suche nach Wind nahm Wettfahrtleiter Gert Schmidleitner die Flotte am Vormittag auf eine kleine Sightseeingtour entlang der die Insel Kornat mit. Fündig wurde er dann allerdings so wie gestern erst kurz vor 14 Uhr, als endlich ein leichter Maestral mit rund zehn Knoten aufkam.

 

Im Gegensatz zum Vortag waren die Teilnehmer aller Klassen schon viel entspannter beim Starten, so dass diesmal keine Einzelrückrufe notwendig waren.

 

Die zweite Wettfahrt führte dann vom Start bei Brusnjak zur Einzelgefahrenstelle bei Hrid Kalafatin, die an Steuerbord zu runden war, weiter um die Insel Crnkovac veli, Kamenar an Backbord lassend, wieder durch das bereits vom Vortag bekannte Gate zwischen Zizanj und Gangaro, nach Artica Mala bis zum Ziel beim bekannten Südquadranten in der Nordeinfahrt vor Murter, wo die Teilnehmer mit Freibier und Hot Dogs am Steg begrüßt wurden.

Start der Bavaria Cruiser 46 neu mit Gennaker

Start der ORC mit Spi

Wie immer ging es beim Start der Bavaria 41S und 41 ganz schön knapp zu

Foto-Finish zwischen der Aiolos I und der Neo Star V, das letztere knapp für sich entschied und sich damit in Führung brachte

Zieleinlauf der Bavaria 41S Albatros. Mit zwei Siegen ist Klaus Pitter nun der Führende in dieser Klasse 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0