Biograd na Moru

Was gibt es Wissen- und Sehenswertes über Biograd na Moru, der Stadt am Meer?

Die belebte Hafenstadt Biograd kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Die auf den Ruinen einer alten römischen Siedlung erbaute Stadt wurde erstmals im Jahre 950 urkundlich erwähnt und zählt heute zu den beliebtesten Urlaubszielen Dalmatiens. Einst wurden in ihr Könige gekrönt und bereits im Mittelalter spielte die Stadt Biograd, die damals Alba Civitatis hieß, eine wichtige Rolle. Im 11. Jahrhundert war Biograd die Hauptstadt der kroatischen Könige, um 1059 wurde es Sitz einer Diözese und das Benediktiner Kloster sowie viele weitere Klöster wurden gegründet. Im 13. und 14. Jahundert wurde Biograd na Moru von den Herzögen von Cetina, den Tempelrittern von Vrana und den Herzögen von Subic Bribir regiert. 1409 erwirbt Venedig die Stadt und danach ab 1797 wird Biograd bis 1806 sogar von Österreich für ein paar Jahre regiert. In ihrem Werdegang wird die Stadt mehrmals zerstört und niedergebrannt. Dank ihrer idealen Lage am Meer und der Nähe zu den Nationalparks Kornati und Telašćica ist Biograd aber seit jeher ein wichtiger Hafen.  

Warum ist Biograd ein günstiger Ausgangpunkt für Segler?

Durch die Lage zwischen zwei nördlich und südlich eingeschnittenen Badebuchten ist Biograd als aufstrebender Badeort bekannt und ein idealer Ausgangspunkt für Segler. Die günstige Position als Stadt am Meer sorgte schon für eine sehr frühe Tourismusentwicklung. Die Badekultur von Biograd geht zurück bis in die 1920er Jahre. Das erste Hotel wurde 1935 auf dem Platz des heutigen Hotels Ilirja errichtet. Während sich tagsüber das Leben vor allem am Strand abspielt, verlagert sich das rege Treiben am Abend an die Uferpromenade der Altstadt. Hier laden uns zahlreiche Restaurants, Konobas und Pizzerias zu herzhaften Gerichten wie Fisch, Meeresfrüchten, Fleisch vom Grill und Palatschinken als Nachspeise zum Essen ein. Die zahlreichen kleinen Geschäfte und Eisdielen laden zum Verweilen und Flanieren auf der Altstadt- und Hafenpromenade ein. In den zahlreichen Pubs und Cafes kann man den Abend gemütlich ausklingen lassen. 

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Biograd?

Leider gibt es heute nur wenige erhaltene Sehenswürdigkeiten. Zu diesen gehören der Dom (Basilika) und die Thomaskirche, die Klosterkirche des Hl. Johannes und die barocke Pfarrkirche St. Anastasia mit ihren verschiedenen Altären. Im Stadtmuseum kann man eine umfangreiche Sammlung von prähistorischen, antiken und frühkroatischen Funden sehen. Besonders interessant ist auch die Ausstellung der Fracht eines gesunkenen Schiffes, welches auf der Fahrt von Venedig nach Konstantinopel gesunken ist. Es handelt sich hierbei, um die verschiedensten Gegenstände und Frachtgüter aus dem 16. Jh., welche in der Nähe der Insel Pašman gefunden wurden. Diese Sammlung gilt weltweit als eine der größten ihrer Art.

Wie kann man sich die Zeit bis zum Check-In vertreiben?

Als Ausgangshafen hat Biograd auch eine Vielzahl von Möglichkeiten im Sport- und Freizeitbereich. Um das Warten auf den Check-In zu verkürzen bieten sich die Strände Bosana nordwestlich des Marina Hauptgebäudes oder der Strand Drazica unweit der großen Hotelanlagen beim Aquacenter. Beide bieten neben zahlreichen kleinen Imbissständen und Souvenirläden, die bei Kindern besonders beliebten Riesenwasser-Trampolinparcours. Ein wahres Naturparadies ist auch der nur ein paar Kilometer entfernte „Vrana See“ (Vransko jezero). Der mit 30 km² größte See Kroatiens ist ein wahres Anglerparadies und reich an Süßwasserfischen. An seinen Ufern nisten zahlreiche Sumpfvögel und auch viele gefährdete Vogelarten haben hier im Vogelschutzgebiet ihre sicheren Nistplätze. Die grüne Landschaft bietet nach einer Woche auf See Abwechslung und wird gerne für noch etwas Erholung und Ruhe vor der Heimfahrt genutzt. Wir empfehlen erst am späteren Nachmittag zu starten, um den ersten großen Stau am Morgen zu entgehen. 

Fazit - Warum sollte man einmal ab Biograd segeln?

Biograd ist ein sehenswerter geschichtsträchtiger Ort mit tollem Stadtbild und großartigen Bauten sowie zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten, die Sie in Ihren Törn oder in Ihre An- oder Heimreise integrieren können. Daher genießen auch Sie Ihren Segeltörn einmal ab unserer Hauptbasis in Biograd

 

Mit an die 70 Yachten, Monohull-Segelyachten, Segel- und Motorkatamaranen und Motoryachten der verschiedensten Marken und Modellreihen haben wir in Biograd ein riesiges Angebot an Yachten für Ihren nächsten Törn

Kommentar schreiben

Kommentare: 0